Satz : Wenn man den Schnittpunkt der Diagonalen eines Drachenvierecks ABCD mit dem Mittelpunkt der Strecken AB (=F) bzw. AD (=E) verbindet, erhält man 2 Parallelogramme EFBM und EFMD und eine Raute AFME.

Vor.: ABCD ist ein Drachenviereck (V1)

           E und F sind die Mittelpunkte der Strecken AD bzw. AB (V2)

Beh.: BFEM ist ein Parallelogramm

           MFED ist ein Parallelogramm

           MFAE ist eine Raute

Bew.: EF ist parallel zu DB (Satz von der Mittellinie im Dreieck)

            AB ist parallel zu EM (Satz von der Mittellinie im Dreieck)

            AD ist parallel zu FM (Satz von der Mittellinie im Dreieck)

            Ž     BFEM ist ein Parallelogramm

            Ž     MFED ist ein Parallelogramm

            Ž     MFAE ist ein Parallelogramm

            AE = AF  (V1, V2)

Ž     MFAE ist eine Raute      q.e.d.

von Sven Besendörfer & Sven Huck

 Zurück zu den Sätzen